Gewerbegebiete

Für eine Gemeinde ist der Wirtschaftssektor besonders wichtig.
Einerseits stellt er die für die Bevölkerung wichtigen Arbeitsplätze und erfüllt Versorgungsfunktionen, andererseits bildet er eine wichtige Einnahmequelle für die Gemeinde. Früher wie heute kommt dabei der Verkehrslage eine besondere Bedeutung zu. Im Zuge der Erschließung durch die Eisenbahn entstanden erste industrielle Ansätze im Bereich des Höltinghauser Bahnhofes, dann an den Schnittstellen wichtiger Straßenverkehrsadern wie z. B. in Schneiderkrug und nach Fertigstellung der Bundesautobahnen A 1 und A 29 mit der Anbindung der Bundesstraße 72 an die A 1 und der anschließenden Ortsumgehung der Bundesstraße an der autobahnnahen Abfahrt in Westeremstek.

Dort entstand das Industrie- und Gewerbegebiet Emstek-West, in dem sich besonders Betriebe der Kunststoff- und Metallverarbeitung sowie ein großes Fleischzentrum angesiedelt haben.

Gegenüberliegend ist das Gewerbegebiet „Cappelner Straße“ entstanden, das vorwiegend für die Ansiedlung von Handwerksbetrieben ausgelegt ist. Ein weiteres Gewerbegebiet, das Gewerbege-biet Garther Straße, liegt ortsnäher östlich des Hauptortes Emstek.

Wirtschaftsstruktur

Um auch zukünftigen Ansprüchen gerecht zu werden, wird der ecopark als ein neues und großes Industrie- und Gewerbegebiet in Drantum, in unmittelbarer Nähe zu den Autobahnen A 1 und A 29 realisiert. Hiermit wird ein neuer Weg eingeschlagen, ein Weg,  der nicht nur allein von der Gemeinde Emstek, sondern auch von den umliegenden Kommunen Gemeinde Cappeln und Stadt  Cloppenburg sowie vom Landkreis Cloppenburg im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit begangen wird.

Der ecopark hat auf  seinen ersten Blick natürlich  seinen Standortvorteil durch eine optimale Verkehrsanbindung,  die Nord-Süd-Achse A 1 / A 29 und die Ost-West-Tangente B 72 /B 213 in die Niederlande. Das alleine genügt aber heute nicht mehr, um eine herausragende Position unter den Gewerbegebieten einzunehmen. Die Marke „ecopark“ soll ein feststehender Begriff in Niedersachen werden und eine Identifikation mit der Region „Oldenburger Münsterland“ schaffen.

Heute zählen Kunststoffverarbeitung, Metallbau, Sanitär- und Lüftungstechnik, Umwelttechnik, Bau- und Elektrogewerbe, Nahrungs- und Futtermittelproduktion, Gärtnereien, Kalksandsteinherstellung und Energiegewinnung zu den wichtigsten Branchen vor Ort.

Der wirtschaftliche Strukturwandel in den letzten Jahrzehnten hat der Landwirtschaft innerhalb der Gemeinde Emstek die dominierende Rolle genommen. Dennoch: Trotz dieser strukturellen Veränderungen bilden die bäuerlichen Betriebe auch weiterhin mit ihren landwirtschaftlichen Erzeugnissen die Grundlage für die weiterverarbeitenden heimischen Nahrungsmittelbetriebe.

 

Gewerbegebiet Schneiderkrug

Ein wichtiger gewerblich industrieller Standort stellt für die Gemeinde Schneiderkrug dar. Schneiderkrug liegt an der Schnittstelle wichtiger Verkehrsachsen – A 1/B72/B 69/ - Das angesiedelte Firmenspektrum umfasst die Futtermittelherstellung, Baumarkt/ Baustoffhandlung, Kühlhaus, Kunststoffverpackungen, Kunststoffspritzerzeugnisse...

Gewerbegebiet Garther Straße

Das Industrie- und Gewerbegebiet an der Garther Straße ist rd. 16 ha groß und dient insbesondere der Ansiedlung und Unterbringung/Erweiterung von heimischen Gewerbe- und Handwerksbetrieben. Um auch für den künftigen Bedarf gerüstet zu sein, hat die Gemeinde gerade eine weitere Erschließungsmaßnahme abgeschlossen, so dass Investoren gute...

Gewerbegebiet Emstek-West

Mit dem Gewerbegebiet Emstek-West hat die Gemeinde Ende der 80er Jahre eine gute Entscheidung getroffen, da das Gebiet über die B 72 eine Direktanbindung an die Autobahn A 1 verfügt. Mit dem hochwertigen Industrie- und Gewerbegebiet von mehr als 50 ha hat die Gemeinde einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur in...

ecopark

Um auch zukünftigen Ansprüchen gerecht zu werden, wird der ecopark als ein neues und großes Industrie- und Gewerbegebiet in Drantum, in unmittelbarer Nähe zu den Autobahnen A 1 und A 29 realisiert. Hiermit wird ein neuer Weg eingeschlagen, ein Weg,  der nicht nur allein von der Gemeinde Emstek, sondern auch von den...
Suche

telefonisch erreichen sie uns unter: 04473 94 84 0

Rufbereitschaft

01520 - 89 90 500

Für akute Notfälle mit dringendem Handlungsbedarf hat die Gemeinde Emstek eine Rufbereitschaft eingerichtet.
Weitere Informationen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Veranstaltungen:

06. April 2017
Landfrauen Emstek: Meike Carls gibt Impulse für einen humorvollen Alltag. 19 Uhr.
[mehr]
12. April 2017
St. Georg Halen: Siegerehrung Bezirksmeisterschaften
[mehr]
15. April 2017
Mitgestaltung der Osternachtsmesse in Bühren durch den MGV Bühren und den Frauenchor Bühren
[mehr]