Geschichte und Entwicklung - die Gemeinde stellt sich vor

Die Gemeinde Emstek als Teil des Landkreises Cloppenburg kann mit Recht als eine moderne und zukunftsweisende Gemeinde bezeichnet werden. Dieses gilt gleichermaßen für den Bereich Wohnen in den einzelnen Orten und Bauerschaften als auch für den Bereich Wirtschaft. Hier stellt der ecopark als interkommunaler Gewerbepark für unsere Region eines der bedeutendsten strukturpolitischen Projekte dar. Emstek ist die einzige Gemeinde innerhalb des Landkreises Cloppenburg, die direkt an zwei Autobahnen (A 1 und A 29) angebunden ist.

Schon in früheren Zeiten profitierte das Emsteker Gebiet von der „verkehrlichen“ Anbindung durch den sogenannten Reuterweg. Er war Teil einer alten Heerstraße, die in früheren Zeiten das Emsteker Gebiet von Westen nach Osten durchschnitt und eine Verbindung zwischen Elbe und Ems herstellte.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 108 qkm mit insgesamt über 11.500 Einwohnern und besteht aus den Ortschaften Emstek, Westeremstek, Drantum, Bühren, Garthe, Halen, Höltinghausen und Hoheging. Jeweils mehr als 1.500 Einwohner entfallen auf Halen und Höltinghausen – in Emstek leben etwas mehr als 5.500 Einwohner. Bei der relativen Bevölkerungsentwicklung der letzten Jahre nimmt Emstek einen Spitzenplatz innerhalb der Landkreisgemeinden ein.

Für den Nachwuchs gibt es fünf Kindergärten im Gemeindegebiet. Der Ort Emstek verfügt über einen Kindergarten in kirchlicher Trägerschaft sowie über einen kommunalen Kindergarten. Jeweils ein Kindergarten befindet sich in den Kirchdörfern Bühren, Halen und Höltinghausen. Den Kindern aus dem Bereich Hoheging steht der Kindergarten in Kellerhöhe offen, der von Kindern aus insgesamt drei Bauerschaften (Hoheging – Gemeinde Emstek, Kellerhöhe – Stadt Cloppenburg und Bürgermoor – Gemeinde Garrel) besucht wird. Die vielen jungen Familien – fast 50 Prozent der Einwohner Emsteks sind höchstens 30 Jahre alt – benötigen eine gute schulische Versorgung für ihre Kinder. Hierfür stehen in der Gemeinde vier Grundschulen und ein komplett und sehr gut ausgestattetes Schulzentrum mit Oberschule mit Ganztagsangebot zur Verfügung.

Über 50 Vereine und Verbände repräsentieren die Vielfalt auf dem sportlichen sowie kulturellen Sektor.

In Emstek sind anonyme Hochhäuser unbekannt; es dominiert das gepflegte, vom eigenen Garten umgebene Eigenheim. Die sogenannte Eigenheimquote, somit der Anteil derer, die im eigenen Heim leben, liegt in Emstek bei über 85 Prozent.

Hinsichtlich der Nahversorgung braucht sich der Bürger keine Gedanken zu machen. Es ist alles da, was zu einem umfassenden Angebot  des Grund- und gehobenen Bedarfs zählt: Handwerker, Fachgeschäfte und Lebensmitteldiscounter,  Dienstleister jeglicher Art, Apotheken und Ärzte.

In der Gemeinde sind verschiedene Sanierungsmaßnahmen durchgeführt worden. Emstek zum Beispiel ist im Rahmen der Ortskernsanierung neu gestaltet worden. Der Straßenraum wurde u.a. mit breiten Fußgänger-/Radfahrerbereichen, neu gesetzten Straßenbäumen und Beleuchtungseinrichtungen so gestaltet, dass dieser zum Verweilen bzw. Einkaufsbummel einlädt. Dass der Emsteker Straßenbau gelungen ist, zeigt der Sieg beim Landeswettbewerb 1992 des Niedersächsischen Sozialministeriums mit dem Thema „Wege, Straßen, Plätze – Ein Raum zum Leben!“.

Suche

telefonisch erreichen sie uns unter: 04473 94 84 0

Rufbereitschaft

01520 - 89 90 500

Für akute Notfälle mit dringendem Handlungsbedarf hat die Gemeinde Emstek eine Rufbereitschaft eingerichtet.
Weitere Informationen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Veranstaltungen:

06. April 2017
Landfrauen Emstek: Meike Carls gibt Impulse für einen humorvollen Alltag. 19 Uhr.
[mehr]
12. April 2017
St. Georg Halen: Siegerehrung Bezirksmeisterschaften
[mehr]
15. April 2017
Mitgestaltung der Osternachtsmesse in Bühren durch den MGV Bühren und den Frauenchor Bühren
[mehr]